Strategie und Innovation

S·for·T – Solutions for Transport

Die Herausforderungen an die Verkehrsbranche sind ausgesprochen vielfältig. Neue und zum Teil sehr anspruchsvolle Themen kommen laufend hinzu. Strategisch nachhaltige Lösungen und innovative Konzepte müssen die zukünftigen Entwicklungen und Ziele einbeziehen, um das Unternehmen und die Arbeitsplätze dauerhaft zu sichern und zu erhalten. Vorausplanendes Handeln anstelle des reinen Reagierens auf aktuelle Entwicklungen ist dabei von entscheidender Bedeutung, um als erfolgreicher Mobilitätsdienstleister auf dem Markt bestehen zu können.

Unsere Leistungen bei der Entwicklung von passgenauen Strategien und notwendigen Innovationen sowie bei ihrer effektiven Implementierung im Unternehmen erfüllen die stetig steigenden Transparenzanforderungen und sind fundiert begründet. Sie berücksichtigen marktseitige Rahmenbedingungen und beziehen neben den Eigentümern auch die verschiedenen Unternehmensbereiche und insbesondere die Mitarbeiter mit ein, die für die erfolgreiche und langfristige wirksame Umsetzung maßgeblich sind.

Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Beispiele unserer Beratungsleistungen:

  • Strategische Positionsbestimmung und Unternehmensvergleiche zur Identifizierung der Leistungs- und Zukunftsfähigkeit
  • Strategische (Neu-)Ausrichtung des Unternehmens mit langfristigen Zielen und unter Berücksichtigung von Innovationsanforderungen
  • Begleitung bei Genehmigungs- und Wettbewerbsverfahren mit Nachweis der Wirtschaftlichkeit
  • Überprüfung und Identifizierung von Finanzierungsquellen zur Sicherung des langfristigen Unternehmenserhalts im Zusammenspiel aller Mittelgeber
  • Konzeption von Unternehmens- und Geschäftsfeldstrategien
  • Pragmatische Umsetzungsbegleitung und Change Management
  • Business-Case-Analysen für die Einführung neuer Technologien

Organisation und Prozesse

S·for·T – Solutions for Transport

Die aktive Gestaltung der Organisationsstruktur mit Prozessen und Verantwortlichkeiten ist wesentlich für die langfristig erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens. Ein optimaler Ressourceneinsatz unter Sicherstellung einer hohen Verfügbarkeit und die unmittelbare Einbindung der Mitarbeiter sind Schlüsselfaktoren. Höchste Priorität sollte dabei der konsequenten Unterstützung der Mitarbeiter und der Geschäftsprozesse zukommen. Aber auch die ökonomische Ausgestaltung der Abläufe mit ihren zahlreichen internen und externen Schnittstellen muss sichergestellt werden.

In Zusammenarbeit mit unseren Kunden bauen wir optimale Strukturen auf, bei denen die Aufgaben perfekt aufeinander abgestimmt sind. Bürokratische und unnötig langwierige Arbeitswege werden dabei verschlankt bzw. ihr Nutzen genauestens untersucht. Unsere Optimierungsmaßnahmen umfassen moderne Konzepte der Aufbauorganisation, neueste Ansätze der Prozess- und Ablauforganisation sowie moderne Instrumente zur Prozessüberwachung und Mitarbeitermotivation.

Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Beispiele unserer Beratungsleistungen:

  • Konzeption einer bedarfsorientierten Aufbau- und Ablauforganisation mit transparenten Schnittstellenregelungen
  • Aufgaben- und Prozessanalysen für die Ermittlung von Verbesserungspotenzial und zur Beschleunigung der Abläufe
  • Ableitung von Detailmaßnahmen zur Anpassung der Organisation bzw. der Prozesse mit Umsetzungsbegleitung
  • Organisationsanalysen und Organisationskonzepte
  • Prozessoptimierung in der Logistik und im Beschaffungsmanagement
  • Durchführung von Personalkonzeptionen inklusive Kapazitätsberechnungen mit Beschreibung der Stellen und Rahmenbedingungen

Controlling und Overhead

S·for·T – Solutions for Transport

Um ein Unternehmen langfristig erfolgreich zu führen, ist eine zeitgenaue und transparente strategische und operative Steuerung unabdingbar, wobei die heutigen Datenmengen immer umfangreicher werden. Die Steuerungsinstrumente, die wir mit unseren Kunden erarbeiten, bilden die Grundlage für ein effektives und effizientes Arbeiten. Sie unterstützen alle Unternehmensbereiche und haben die strategische Gesamtausrichtung im Blick. Der klassische Overhead spielt in diesem Zusammenhang eine Schlüsselrolle. Er nimmt alle Service- und Verwaltungsaufgaben wahr, die für die Steuerung der Leistungsfähigkeit im Unternehmen wesentlich sind.

Unser Kompetenzspektrum umfasst Instrumente wie Kostenrechnung, Planung und Controlling, Ziel- und Kennzahlensysteme sowie das Berichtswesen. Wir führen diese nicht nur bei unseren Kunden ein, sondern passen sie auch gezielt an, denn nur ein optimal auf ein Unternehmen abgestimmtes Instrument erzielt den gewünschten Effekt. Ergänzend führen wir vertiefende Analysen in den Overheadbereichen durch. Und mit der Steuerung über benchmarkgestützte Kennzahlensysteme verfügen wir über eine innovative Methodik, die bereits von verschiedenen Kunden erfolgreich genutzt wird.

Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Beispiele unserer Beratungsleistungen:

  • Begleitung offener Benchmarking-Kreise gemeinsam mit dem ZBV wie beispielsweise dem Städtebenchmark
    [ZBV: Verein für den zwischenbetrieblichen Vergleich der öffentlichen Verkehrsunternehmen]
  • Ganzheitliche Standortbestimmung eines Unternehmens auf Basis aktueller Vergleichswerte
  • Prüfung und Anpassung effizienter Kostenrechnungssysteme mit innovativem Steuerungs- und Verrechnungskonzepten
  • Einführung anforderungsgerechter und an Benchmarks orientierter Ziel- und Kennzahlensysteme
  • Aufbau strategischer und operativer Controlling-Konzepte
  • Standortbestimmung des Gesamtoverheads sowie Analyse der Teilfunktionen mit Kapazitätsplanung und Zielableitung
  • Aufgabenwertanalysen für die wesentlichen Funktionen des Overheads, beispielsweise für das Personal- und Rechnungswesen

Infrastruktur

S·for·T – Solutions for Transport

Die Sicherung der Leistungsfähigkeit der Infrastrukturanlagen, die den verkehrlichen und betrieblichen Anforderungen entsprechen, und der verantwortungsvolle Umgang mit den erforderlichen finanziellen Mitteln stellen den Infrastrukturmanager vor eine äußerst anspruchsvolle Aufgabe. Er agiert dabei in einem zunehmend komplexen Umfeld. Das ist einerseits geprägt durch eine Vielzahl von Anlagen, die vom Fahrweg über die Stromversorgung, die Signal- und Übertragungstechnik bis hin zu großflächigen unterirdischen Bahnhöfen reichen können. Auf der anderen Seite bilden zum Teil umfangreiche Streckenerweiterungen, die Erneuerung der Anlagen und weitreichende externe Vorgaben eine große Herausforderung.

Mit unserer langjährigen Erfahrung unterstützen wir die Infrastrukturmanager, den vielfältigen damit verbundenen Aufgaben ganzheitlich gerecht zu werden. Dabei stellen wir sicher, dass Investition und Instandhaltung optimal aufeinander ausgerichtet sind und dass der Erhalt der Anlagen, insbesondere unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Rahmenbedingungen, dauerhaft gewährleistet wird.

Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Beispiele unserer Beratungsleistungen:

  • Strukturierte Bewertung des Infrastrukturmanagements mit Organisation, Prozessen inklusive Ressourcen und Steuerungsinstrumenten
  • Kennzahlengestützte Weiterentwicklung der Anlagenstrategie mit Fokus auf Methodik und Systemen zur Steuerung der Anlagenleistungsfähigkeit und des Mittelbedarfs
  • Ermittlung bzw. Validierung des anforderungsgerechten (Re-)Investitionsbedarfs mit Begleitung der internen sowie externen Kommunikation zu Bedarf und Finanzierung
  • Kapazitätsplanung für die Infrastrukturbereiche in Form von Eigenpersonal und Fremdvergabe, auch mit Ableitung von Zielkosten
  • Quervergleich der Instandhaltungskosten mit Identifizierung von Kostentreibern nach Anlagengruppen und Kostenarten
  • Detailanalysen ausgewählter Instandhaltungsprozesse mit Produktivitätskennzahlen und mit Entwicklung von Verbesserungsmaßnahmen
  • Aufgabenbezogene Bewertung und Neugestaltung der Bereichs- und Abteilungsstrukturen mit transparenten internen und externen Schnittstellenregelungen
  • Weiterentwicklung kennzahlengestützter Steuerungssysteme mit Daten für verschiedene Adressaten im Unternehmen und in der Infrastruktur

Fuhrpark

S·for·T – Solutions for Transport

Ohne Busse und Schienenfahrzeuge würde in einem Verkehrsbetrieb nichts laufen. Der Fuhrparkmanager muss dabei den Anforderungen des Fahrbetriebs hinsichtlich Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit ebenso gerecht werden wie den Qualitätsansprüchen der Fahrgäste bezogen auf Komfort, Sicherheit und Sauberkeit. Dazu muss er weitere Vorgaben an die Fahrzeuge, beispielsweise Energieeffizienz und Schadstoffarmut, langfristig umsetzen. Im Sinne des Gesamtunternehmens ist vor diesem Hintergrund die wirtschaftliche Vorhaltung des zum Teil sehr heterogenen Fuhrparks sicherzustellen. Das ist angesichts hoher Kosten für Investition und Instandhaltung über den gesamten Lebenszyklus eine äußerst herausfordernde Aufgabe.

Unser Beratungsportfolio ist darauf zugeschnitten, das Unternehmen sowohl bei strategischen, langfristig wirksamen Themen der Fahrzeugbeschaffung bzw. der Fuhrparkmodernisierung als auch bei den täglichen Fragestellungen rund um die Werkstattprozesse zu begleiten. Dabei haben wir auch immer einen Blick für die neuesten Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf das Fuhrparkmanagement.

Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Beispiele unserer Beratungsleistungen:

  • Überprüfung und Weiterentwicklung des Fahrzeugmanagements mit Organisation, Prozessen, Ressourcen und Steuerungsinstrumenten
  • Definition strategischer Ziele für die Fahrzeugbeschaffung auf Basis aktueller sowie zukünftiger Leistungsanforderungen und Einbringung in den Beschaffungsprozess
  • Ermittlung bzw. Validierung der (Re-)Investitionsplanungen für Busse und Bahnen unter Berücksichtigung technischer Entwicklungen und Innovationen
  • Kosten- und Produktivitätsvergleiche der Fahrzeuginstandhaltung mit Vertiefungen beispielsweise zu Materialkosten
  • Analyse und Optimierung der Prozesse in der Fahrzeugbereitstellung mit anforderungsgerechter Ausgestaltung der Schichtmodelle
  • Entwicklung von Organisationskonzepten mit zeitgemäßen Werkstattstrukturen

Fahr- und Dienstplanung

S·for·T – Solutions for Transport

Damit der Fahrbetrieb als Kern des unternehmerischen Geschehens reibungslos funktionieren kann, müssen alle wesentlichen Stellschrauben bestmöglich aufeinander angestimmt sein. Das gilt beispielsweise für Regeldienste und Mehrleistung, Personalbestand und Personalbedarf, Urlaub und freie Tage. Nur wenn diese ganzheitlich geregelt sind, lässt sich eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit erreichen, die ein Garant für stabile Prozesse, große Leistungsqualität und hohe Effizienz ist.

Die Fahr- und Dienstplanung ist das Herzstück, denn sie reguliert den Fahrzeug- und Personalbedarf. Damit bildet sie die Grundlage für die Wirtschaftlichkeit der Leistungserstellung, die durch die Anwendung wettbewerbsfähiger Planungsparameter entscheidend beeinflusst wird. Auch die verfügbaren Basisdaten und das eingesetzte Planungssystem sind entscheidend für die Qualität und die Effizienz der Planungsergebnisse.

Wir unterstützen mit unserer langjährigen Erfahrung den Betrieb bei der Gestaltung wirtschaftlicher Fahr- und Dienstpläne. Eine hohe Priorität bei allen Lösungsansätzen haben die Fahrerwünsche, wobei wir alle betrieblichen und marktseitigen Rahmenbedingungen inklusive Erwartungen der Fahrgäste einfließen lassen.

Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Beispiele unserer Beratungsleistungen:

  • Analyse bzw. Bewertung der Planungsparameter und ihrer Anwendung im betrieblichen Alltag
  • Begleitung der Verhandlungen zur Neugestaltung von Betriebsvereinbarungen
  • Umlauf- und Dienstplananalysen zur Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit und Verbesserung der Wirtschaftlichkeit
  • Optimierung der Systemnutzung in der Planung, u.a. mit Qualitätsprüfung der Basisdaten und Kurzbewertung der Module auf Funktionalität
  • Erstellung von Lastenheften und Begleitung von Ausschreibungen zur Neu- oder Ersatzbeschaffung von Fahr- und Dienstplansystemen
  • Unterstützung bei Tarifvertragsverhandlungen zur produktivitätswirksamen Parametergestaltung
  • Begleitung und Durchführung von Testrechnungen zur Fahrzeugumlauf- und Dienstplanoptimierung
  • Bewertung der Fremdvergabe hinsichtlich optimaler Leistungsverteilung und verbesserter interner Dienstplangestaltung

Betriebsorganisation

S·for·T – Solutions for Transport

Die Betriebsorganisation gestaltet den administrativen Rahmen für die betriebliche Leistungserstellung. Sie ist für die langfristige Verkehrsplanung verantwortlich und erstellt das konkrete Verkehrsangebot. Darüber hinaus werden hier Maßnahmen zur Information und Sicherheit der Fahrgäste geplant und umgesetzt. Für die Fahrerinnen und Fahrer ist sie direkter Ansprechpartner im täglichen Ablauf rund um alle Fragen des Personal- und Fahrzeugeinsatzes. Durch die Mitarbeiter im Betrieb werden dabei Urlaub bzw. Freizeit, aber auch Krankheit und Mehrleistung am Bedarf geplant und kurzfristig gesteuert. Sie führen zudem die gesetzliche und betriebliche Ausbildung des Fahrpersonals durch, sichern die Betriebsleiteraufgaben und organisieren die Verkehrslenkung in der Leitstelle.

Wir unterstützen den Betrieb bei der Bewertung des organisatorischen Rahmens mit den festgelegten Regelungen und genutzten Planungsinstrumenten. Mit den Verantwortlichen entwickeln wir mitarbeiterorientierte Konzepte beispielsweise zur Bedarfsplanung, für die Turnusgestaltung und zur Personaleinsatzsteuerung, aber auch zur Dimensionierung der betrieblichen Organisation.

Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Beispiele unserer Beratungsleistungen:

  • Durchführung zielgerichteter Mitarbeiterbefragungen zur Ermittlung der "Fahrerwünsche" als Basis für veränderte Modelle zur Personaleinsatzplanung
  • Neugestaltung und Optimierung der Dienstreihenfolgen bzw. Turnusmodelle zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Entwicklung von Teammodellen und anderen Konzepten zur Neugestaltung bzw. Verbesserung der Fahrerbetreuung
  • Entwicklung von Konzepten zur Personalbedarfs- und Personaleinsatzplanung mit Konzeption innovativer Urlaubsmodelle
  • Entwicklung leistungsfähiger Controlling-Systeme zur Steuerung des Personaleinsatzes mit integrierter Prognosevorschau
  • Analyse und Bewertung der betrieblichen Organisation und Prozessabläufe hinsichtlich Sachgerechtigkeit, Gesetzessicherheit, Funktionalität, Qualität und Dokumentation
  • Entwicklung innovativer Leistungsanreizmodelle zur Förderung der Mitarbeiterzufriedenheit und Leistungsbereitschaft
  • Überprüfung und Weiterentwicklung von Aspekten des Gesundheitsmanagements mit dem Ziel einer Verbesserung der Krankenquote

Kundenmanagement mit Vertrieb und Tarif

S·for·T – Solutions for Transport

Das Kundenmanagement und der Vertrieb stehen durch die Digitalisierung vor einer besonderen Herausforderung: Einerseits müssen die traditionellen Wege bei Vertrieb und Marketing mit klassischen Verkaufsautomaten und Kundenkommunikation weiter beschritten werden. Andererseits werden zunehmend Internet und Smartphone für den Ticketvertrieb und die Fahrgastinformation genutzt. Für die Marketing- und Vertriebsverantwortlichen bedeutet dies längerfristig eine Betreuung doppelter Strukturen, wobei der Mehraufwand durch verbesserte Abläufe (teil-)kompensiert werden kann.

Die Digitalisierung führt auch zu neuen Anforderungen an das Tarifsystem, um die Tarifauswahl über die verschiedenen Medien zu optimieren. Es bieten sich auch Chancen für das Unternehmen, das Ticketsortiment und damit die Zahlungsbereitschaft noch besser nach Kundengruppen zu gestalten.

Bei ausgewählten Themen unterstützen wir das Kundenmanagement, um die gesamte Bandbreite an alten und innovativ geprägten neuen Aufgaben langfristig erfolgreich zu gestalten. Ein besonderes Augenmerk gilt den herkömmlichen Vertriebseinrichtungen, die personalintensiv betreut werden müssen. Das gilt auch für die Fahrgastsicherheit und den Kundenservice, an die von externer Seite zunehmende Ansprüche gestellt werden.

Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Beispiele unserer Beratungsleistungen:

  • Detailanalysen aller Vertriebskanäle mit spezifischen Kosten vom Umsatz, Prozess- und Produktivitätsvergleichen sowie Ableitung von Optimierungsmaßnahmen
  • Zieldimensionierung aller Leistungsbereiche im Kundenmanagement
  • Durchführung von Tarifvergleichen bezogen auf das gesamte Ticketsortiment unter Berücksichtigung der Größe der Einzugsgebiete und verschiedener Zusatznutzen
  • Optimierung der Fahrausweisprüfung
  • Analyse und Gestaltung des Sicherheitsdiensts und der Fahrgastbetreuung
  • Benchmarking der Automatenwerkstatt

ÖPNV-spezifische Systeme

S·for·T – Solutions for Transport

Die Digitalisierung macht insbesondere vor der Verkehrsbranche nicht halt. Sie bietet viele Möglichkeiten zur Optimierung der innerbetrieblichen Abläufe, aber auch an der Schnittstelle zum Fahrgast. Der Einsatz leistungsfähiger IT-Systeme, wie beispielsweise von Fahr- und Dienstplansystemen oder Betriebshofmanagementsystemen, wird immer bedeutender für die Leistungserstellung. Auch im Rahmen der Erfüllung externer Anforderungen hinsichtlich Informationsbedarf und Sicherheit erfüllen sie eine wichtige Funktion. Häufige Fahrplan- und Dienstplanwechsel, veränderter Auskunftsbedarf der Fahrgäste und die zunehmende Datenvernetzung stellen komplexe Anforderungen an die ÖPNV-spezifischen IT-Systeme, aber auch an die Mitarbeiter, die damit tagtäglich arbeiten.

Unser Beratungsschwerpunkt liegt in der Überprüfung der Funktionalität bzw. Leistungsfähigkeit der ÖPNV-spezifischen Systeme. Gemeinsam mit den Systembetreuern und den Systemanwendern bewerten wir notwendige Anforderungen für die optimale Nutzung und bestmögliche Ergebnisse. Wir begleiten auch den gesamten Prozess der Neu- und Ersatzbeschaffung verschiedener Systeme.

Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Beispiele unserer Beratungsleistungen:

  • Analyse und Bewertung von Leistungsfähigkeit und Bedienbarkeit der eingesetzten IT-Systeme mit Identifizierung von Optimierungsbedarf
  • Erstellung von Lastenheften mit Fokus auf den funktionalen Anforderungen der IT-Systeme
  • Marktanalysen verschiedenster Systeme und Hersteller zur Bewertung der Leistungsfähigkeit und Funktionalität der IT-Systeme
  • Begleitung europaweiter Ausschreibungen zur Neu- bzw. Ersatzbeschaffung der IT-Systeme inklusive Wertung der Angebote
  • Begleitung der Pflichtenheftphase im Rahmen der Implementierung neuer IT-Systeme
  • Bewertung und Optimierung der internen Datenstrukturen für bestehende und für neu einzuführende IT-Systeme